Blue Flower

Hier gehe ich noch vertiefend auf Rating-Systeme ein.

 

Was ist der Unterschied zwischen Ranking und Rating?

 

Ranking bringt eine Gruppe von Spielern in eine Reihenfolge. Über die Spielstärke der einzelnen Spieler wird keine Aussage getroffen. Ranglistenturniere oder das BWF-Worldranking sind Beispiele für ein Ranking. Wieviel besser der zweitplazierte gegenüber dem fünftplaziertem ist, oder jemand mit 84312 Punkten gegenüber einem anderem mit 56416 Punkten, kann nicht bestimmt werden.

 

Demgegenüber macht Rating eine Bestimmung der Spielstärke, d.h. es wird eine Aussage getroffen, wie zwei Spieler gegeneinander abschneiden werden. Natürlich kann das Rating der Spieler benutzt werden, um ein Ranking zu machen, in dem die Spieler anhand ihrer Spielstärke sortiert werden. Bspw. wird beim bekannten ELO-System eine Aussage über die Gewinnwahrscheinlichkeit getroffen, d.h. aus der Differenz der ELO-Werte beider Spieler wird berechnet, wieviel Prozent der Spiele ein Spieler gewinnen sollte.

 

 

Datenqualität

 

Ein großes Problem ist die Qualität der Spieldaten. Zum einen wird derselbe Spieler gelegentlich unterschiedlich geschrieben (Tippfehler, zweiter Vorname, Namensänderung), zum anderen gibt es verschiedene Spieler mit dem gleichen Namen. Einige Ratingsysteme nehmen auf dieses Problem kaum bis gar keine Rücksicht, so dass a) der gleiche Spieler mehrfach in der Ratingliste auftaucht (was nicht ganz so schlimm ist) und b) die Spiele verschiedener Spieler zusammengewertet werden (was ein Problem ist nicht für den die Spieler dieses Namens, sondern auch für die Gegner, da mit einer falschen Spielstärke gerechnet wird).

 

Als Beispiel sei madu-rating.com genannt: In der rund 80.000 Spieler umfassende Liste sind 1000+ Spieler mehrfach aufgeführt und ebenso gibt es über 1000 Namensgleichheiten.

 

PBR steckt viel Aufwand, um diese Probleme zu vermeiden. Auch wenn es nicht vollkommen gelingt, sollten Namensgleichheiten meist aufgelöst sein. Auch unterschiedliche Namenschreibenweise deselben Spielers sollte nicht so häufig vorkommen.