Blue Flower

In manchen Sporten ist es ein Vorteil, den Aufschlag für den Ballwechsel zu haben. Bspw. ist es im Tennis ein großer Vorteil, was man daran sehen kann, dass ein Spiel meist von dem Spieler gewonnen wird, der in dem Spiel den Aufschlag hat. Wie sieht es im Badminton aus? Um dies zu entscheiden, muss man sich anschauen, wie viel Prozent der Aufschläge zu einem Punkt für den Aufschläger führen (bzw. wie zu viel Prozent der Rückschläger den Punkt machen kann). Die Auswertung von den internationalen Spitzenspieler ergibt folgendes Bild: 

Disziplin Punkt Aufschläger Punkt Rückschläger
Herreneinzel 50,2% 49,8%
Dameneinzel 49,7% 50,3%
Herrendoppel 45,7% 54,3%
Damendoppel 48,0% 52,0%
Mixed 46,8% 53,2%

Während in den Einzeln es nahezu ausgeglichen ist, ist in den Doppeldisziplinen ein Nachteil, den Aufschlag zu haben.

Wenn man zu Beginn eines Spieles die Wahl, Aufschlag oder Rückschlag, so sollte man im Doppel unbedingt den Rückschlag nehmen. Im Einzel ist dies statisch egal und die persönliche Vorliebe mag entscheiden.

Disclaimer: Die Auswertung gilt für Topspieler. Für Spieler in den normalen Spielklassen und im Jugendbereich kann es Abweichungen in die eine oder andere Richtung geben.

Der Badminton-Weltverband hat gerade einen Testphase abgeschlossen, in der ein anderes Zählsystem angewandt wurde. Statt zwei Gewinnsätze ("Best-of-Three") bis 21 mit einer Verlängerung bis 30 wurden drei Gewinnsätze ("Best-of-Five") bis 11 ohne Verlängerung gespielt. Für beide System gibt es Vor- und Nachteile (Länge eines Spiels, Vermarktbarkeit der Sportart im Fernsehen, spannende Momente im Spiel, ...). Hier wollen wir uns mal anschauen, wie sich die Änderung  auf die Gewinnwahrscheinlichkeit der Gegner auswirkt. Genau, das der bessere Spieler auch tatsächlich gewinnt, ist in den beiden System nicht gleich.

... dass 35% aller Badmintonspiele über drei Sätze gehen?

 

... dass häufigste Ergebnis eines ersten oder zweiten Satzes 21:16 ist?

 

... dass ein dritter Satz am häufigsten 21:19 ausgeht?

 

... dass der dritte Satz zu 49% vom Gewinner des ersten Satzes gewonnen wird?

 

... dass häufigste Ergebnis eines Spiels 21:15, 21:15 ist?

 

... dass der 21:19-Gewinner des ersten Satzes mit 58% Wahrscheinlichkeit auch den zweiten Satz gewinnt?

 

... dass der 30:29-Gewinner des erste Satzes nur mit 54% Wahrscheinlichkeit den zweiten Satz gewinnt?